≡ Menu

Talgpickel am Hodensack

Talgpickel am Hodensack

Immer mehr Menschen klagen über Hautprobleme. Nicht nur das Gesicht und der Rücken sind unter anderem von Akne und Furunkeln betroffen, sondern auch bei Männer der Bereich rund um die Geschlechtsorgane. Oftmals wird behauptet, dass dies mit mangelnder Pflege und Hygiene zu tun habe. Diese Aussage ist komplett falsch.

Wie entstehen die Talgpickel am Hoden?

Um es zunächst vornweg zu nehmen. Talgpickel, egal wo sie am Körper zu finden sind, sind niemals ein Zeichen von mangelnder Hygiene. Durch verschiedene hormonelle Einflüsse erhöht sich hierbei die Produktion des Talges.

Haben Männer solche Talgpickel am Hodensack, dann kann es zum einen von übermäßigem Schwitzen kommen, aber auch durch Reizung der Haut, wie zum Beispiel das Scheuern der Unterwäsche auf den Geschlechtsorganen.

Solche Talgpickel oder ähnliche Veränderungen der Haut kommen aber auch sehr oft gerade in der Pubertät vor, wenn die Hormone im Körper verrückt spielen. Bei einigen Patienten liegt auch eine erbliche Vorbelastung zugrunde, sodass diese Männer mit größter Wahrscheinlichkeit ihr ganzes Leben lang immer wieder unter diesen Pickel auf der Haut leiden werden.

Weitere Gründe von Pickel auf den Hoden

Vielfach hat auch der Lebensstil mit dem Auftreten von Talg-Pickeln zu tun. So können übermäßiger Stress oder auch ungesunde Ernährung und das Rauchen zu einer vermehrten Talgproduktion führen. Im Schnitt sind 80 % der Menschen zwischen 12 und 25 Jahren von diesen Problemen mit der Haut betroffen.

Talgpickel am Hoden

© panthermedia.net / diego_cervo

Leider trifft dies auch immer wieder Männer, die solche Hautveränderungen an ihren Hoden feststellen. Ein Besuch beim Arzt kann hier aber zur Aufklärung beitragen und dem Mann die Angst nehmen. Für Talgpickel am Hoden muss sich also kein Mann schämen, denn es handelt sich hier um eine normale Körperreaktion, die den einen mehr und den anderen weniger trifft.

Die richtige pflege mit einer milden und seifenfreien Lotion kann hier schon wahre Wunder bewirken, denn zumindest hört in der Regel der Juckreiz auf, der sehr oft als unangenehm und störend empfunden wird.